Toto-Lotto Niedersachsen GmbH

Neue Arbeitswelten

Fertigstellung: 2020
Umfang: ca. 420 m²
Beauftragte Leistung: LPH 1-3, 5-8

Die gegenwärtigen Herausforderungen an sichere und kommunikative Arbeitsplätze stellt die Bauherren und Planungsbüros gleichermaßen vor große Aufgaben. Durch die Pandemie werden wir mit völlig neuen Gegebenheiten konfrontiert. Wie werden wir zukünftig arbeiten? Diese Frage stand bei der Planung dem Umbau der neuen Büroflächen im Verwaltungsgebäude bei Toto-Lotto Niedersachsen im Fokus. Bisherige Forderungen nach offenen Raumstrukturen im Großraumbüro für ein ungezwungenes Miteinander wurden aufgrund der Erfahrungen mit Homeoffice, digitalen Meetings und neuen sozialen Interaktionen auf den Kopf gestellt.

Bei dem neuen Raumkonzept bestand zwar der Wunsch nach Offenheit in der Fläche, gleichzeitig galt es aber individuelle Frei- und Rückzugsräume zu schaffen. Die Arbeitsbereiche sind durch verglaste Trennwände unterteilt, ohne den kommunikativen Austausch mit den Mitarbeitenden einzuschränken. Zusätzlich sorgen die mobilen Raumteiler für akustisch wirksamen Sichtschutz, mehr Privatsphäre und Ruhe am Arbeitsplatz. So kann jeder für sich arbeiten und ist trotzdem nicht komplett isoliert.

Für das Wohlbefinden am Arbeitsplatz wird die Beleuchtungsanlage über ein Bus-fähiges System gesteuert, das künstliche Licht kann somit in jedem Raum je nach Tages- oder Jahreszeit individuell geregelt werden. Die gleichmäßige Beleuchtung über den Tischen wird durch gerichtete Strahler und die farbige Lichtvoute effektvoll ergänzt. Die LED-Lichtlinie, die in RGB-Farben einzelnen Voreinstellungen folgt oder über einen sanften Verlauf die Farben wechselt, wirkt der Tiefe des Raumes entgegen. Dadurch entsteht eine besondere Lichtstimmung, die ebenso wie die unterschiedlichen Raumkubaturen, die farbigen Oberflächen und diversen Möblierungsvarianten eine lebendige Büroatmosphäre erzeugen.

Fazit: Mit diesem Umbau wurde ein inspirierendes Arbeitsumfeld geschaffen, das auf Flexibilität und Weiterentwicklung ebenso ausgelegt ist, wie auf selbstverständliches Wechseln zwischen analogem und digitalem Arbeiten – im kreativen Austausch im Team, aber auch in konzentrierter Einzelarbeit.